Neue und alte Formen

Gottesdienste und Kleingruppen mit Wochengottesdienst

Mehr Gemeinschaft, miteinander verbunden bleiben, mit- und füreinander beten, Gemeinde erfahrbar machen. Das waren Stichworte und Gedanken, die wir bei der Vorstandssitzung am 10. September bewegten. Und so wollen wir zwei Projekte auf den Weg bringen:
Am 3. und 17. Oktober wird es jeweils um 19 Uhr Gottesdienste geben, die wir gemeinsam feiern, vor Ort, nicht gestreamt, mit Gedankenanstößen, vielleicht Texten, anderen Formen, auf jeden Fall als Gelegenheit zum gemeinsamen Erleben von Gottes Nähe.
Außerdem wollen wir sehen, wer sich in einer Kleingruppe zusammenfinden möchte und dann in den Häusern oder in der Kirche Wochengottesdienste oder einfach gemeinsames Gebet erleben möchte. Wir wollen verbunden bleiben und nach Gott und seiner Nähe suchen und sie gemeinsam erleben.