Angedacht - Juni/Juli

Liebe Geschwister, liebe Leserin, lieber Leser,
und wieder entsteht ein Gemeindebrief. Einen Teil Normalität versuchen wir zu erhalten, wenn wir auch keine Termine veröffentlichen. Und für diese Andacht stehe ich vor der Frage, welchen Vers ich als Grundlage nehme – den Monatsspruch aus dem Juni oder aus dem Juli. Schön wäre der für Juni ja auch gewesen. Aber der Monatsspruch für Juli! Er stammt aus dem 1. Buch der Könige, im 19. Kapitel, der Eliageschichte. Und gerade habe ich am vergangenen Sonntag über Elia und andere Geschichten gepredigt, in denen 40 Tage eine Rolle spielen! So fiel die Wahl dann auf Elia. Und der Engel des HERRN kam zum zweiten Mal wieder und rührte ihn an und sprach: Steh auf und iss! Denn du hast einen weiten Weg vor dir, heißt es im 7. Vers. Erstaunlich! Vor deutlich über einem Jahr wurden diese Verse ausgewählt! – Jeweils aus den laufenden Leseabschnitten der Ökumenischen Bibellese – ab 11. Juni wird das 1. Buch der Könige dran sein.

Corona

image004Wer mag dieses Wort noch hören? Immer wieder neue Nachrichten, immer wieder die Hoffnung auf Lockerungen, dann wieder neue Erkrankungen. Viele stehen vielleicht wie ich unter der Spannung, ob sie sich irgendwo angesteckt haben und nun dadurch für andere zur Gefahr werden. Zu gerne hätte ich in den letzten Wochen einige Besuche gemacht. Aber die Regelungen untersagten dies!
So verging ein 90. Geburtstag, ohne dass ich mich gemeldet hätte, weil ich hoffte, schon bald den Besuch nachholen zu können. Als sich zeigte, dass diese Corona-Zeit doch noch nicht so schnell beendet sein würde, schrieb ich zumindest. Aber befriedigend ist das nicht.

Livestream-Gottesdienste seit dem 15.März 2020

image006Dankbar können wir auf die Wochen zurückschauen, in denen wir immer Gottesdienst feiern konnten. Anfangs trafen sich nur Gertrud, Ehrenfried und ich zur regelmäßigen Gottesdienstvorbereitung. Seit Ostern sind immer wieder auch andere am Gottesdienst beteiligt, die zum Teil ihre Beiträge vorher einspielen. Besonders dankbar sind wir aber, dass die Bitte, die ausfallenden Kollekten durch besondere Überweisungen auszugleichen beantwortet wurde und auch als Osterdankopfer viele Spendeneingänge zu verzeichnen sind, sodass wir trotz dieser schwierigen Zeit keine Einbußen hinnehmen mussten bisher. Vielen, herzlichen Dank allen für Ihre Beteiligung!

Geboren im April und Mai 2020

image009Enno Lüken wurde am 15. April geboren. Wir gratulieren ganz herzlich den Eltern Meike Wiechers und Markus Lüken und wünschen Gottes reichen Segen!

 

 

 

 Am 25. Mai haben Lenn und Joost ein Brüderchen bekommen. Beek Ole Havemann ist der dritte Sohn von Sarah und Jannes Havemann. Wir gratulieren auch hier ganz herzlich der ganzen Familie Havemann und wünschen Gottes reichen Segen!

Einsegnung 2020

image010Für die Einsegnung haben die Eltern und ich einen neuen Termin ins Auge gefasst: Am 27. September hoffen wir, dass die Umstände und Regelungen es zulassen, in Freude und Fröhlichkeit den Abschluss des Kirchlichen Unterrichts zu feiern.

Neuer Jahrgang im Kirchlichen Unterricht 2020

An die Familien der Kinder, die in den Kirchlichen Unterricht kommen könnten, wird die Pastorin sich schriftlich wenden. Wann der Unterricht wieder begonnen werden kann, ist nicht sicher. Von Seiten unseres Kinder- und Jugendwerks sind alle Veranstaltungen bis zum 19.06. abgesagt. Dennoch wird der bisherige Jahrgang sich am 06.06. einmal treffen. Mit den neuen wird es vermutlich erst nach den Sommerferien einen ersten Termin geben.

Gottesdienste im Juni und Juli 2020

image011Im Juni und Juli werden wir auch weiterhin versuchen, jeden Sonntag einen Gottesdienst anbieten zu können. Wir werden ihn mit den vorgeschriebenen Maßnahmen in der Kirche feiern, aber auch per Livestream zugänglich machen.

Vorstandssitzungen

Nachdem wir am 29. Mai die erste Vorstandssitzung gehabt haben werden, werden auch am 18. Juni und 31. Juli die vorgesehenen Termine eingehalten werden. Gewählte Gremien dürfen sich bereits wieder treffen.

Grüße aus der Gemeinde

Liebe Gemeindeglieder, Gäste und Freunde,

image012es ist mir ein herzliches Anliegen, euch allen auf diesem Wege einen lieben Gruß zu schicken. Ich hoffe sehr, dass es euch gesundheitlich gut geht und ihr die Corona-Zeit bestmöglich übersteht. Wie gerne würde ich euch treffen und mit euch Gemeinschaft in den Gottesdiensten und in den Gruppen haben, aber leider ist das zurzeit immer noch nicht möglich. Ich gebe zu, ich vermisse euch. Gerne würde ich auch einmal Nelio und Jule sehen und sie vielleicht im Arm halten. Wie groß mögen sie inzwischen geworden sein? Wie geht es den anderen Kindern? Ich freue mich auf den Sonntag, wo wir alle wieder -ohne Beschränkungen- miteinander einen richtigen „Jubel-Sonntag“ feiern können. Seit dem 15. März haben wir uns in der Kirche und bei Gruppentreffen nicht mehr gesehen, konnten keine Gottesdienste mehr gemeinsam feiern oder uns in den Gruppen treffen. Sitzungen und Termine wurden nicht durchgeführt und außer der Vorstandssitzung am 29. Mai wird bis auf Weiteres auch nichts stattfinden. Ehrenfried und ich sind wegen der Durchführung von Veranstaltungen und möglicher Handhabungen mit dem Landkreis Wittmund in Verbindung gewesen, aber außer den bekannten vorsichtigen allgemeinen Lockerungen konnten wir noch nicht viel erreichen. Die Gruppen möchten sich treffen, zur Gitarre Lieder singen oder im Posaunenchor spielen – bisher ist dies jedoch nicht erlaubt.

Jesushouse 2020 - zu nachschauen in der Mediathek

 »Jesushouse« im Internet

Kontakt

EmK Neuschoo
Bärbel Krohn-Blaschke
Franz-Klüsner-Weg 7
26487 Neuschoo

Telefon: 04975 504
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.