Herzlich Willkommen Bärbel Krohn-Blaschke

Ein herzliches Willkommen unserer neuen Pastorin Bärbel Krohn-Blaschke

Auch dies eine sehr gute Entscheidung des Bischofs und des Kabinetts: Pastorin Bärbel Krohn-Blaschke hat für die Zeit ab 1. September 2019 eine Dienstzuweisung für den Bezirk Neuschoo-Aurich erhalten. Damit wird nach einer 14-monatigen Vakanzzeit die Pastorenstelle wieder besetzt. Darauf freuen wir uns sehr. Superintendentin Irene Kraft wird Bärbel Krohn-Blaschke am Sonntag, 1. September 2019, 14.30 Uhr, mit einem feierlichen Gottesdienst in ihre neue Stelle einführen. Hierzu sind Gemeinde, Familie, Freunde und Bekannte, Nachbarschaft und auch kirchliche und politische Vertreter herzlich eingeladen. Verschiedene Gruppen und Chöre werden in diesem Gottesdienst mitwirken. Im Anschluss wird es in den Gemeinderäumen Tee und Kuchen geben. Hier werden auch Grußworte von Vertretern aus Kirche und Politik erwartet. Wir wünschen Pastorin Bärbel Krohn-Blaschke für ihren Dienst in Neuschoo-Aurich Gottes reichen Segen.

Taufe Sophie Kate

Am 18. August wurde Sophie Kathe getauft. Wir wünschen ihr, ihren Eltern Johanna und Jens Kathe und ihrem Bruder Jonas den Segen Gottes. Ihr Taufspruch steht in Psalm 139,5: „Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine schützende Hand über mich“ (Hoffnung für alle). Möge Gott Sophie und ihre Familie jeden Tag neu umgeben und seine schützende Hand über sie halten.

Angedacht - September

Liebe Leserin, lieber Leser,

Pastorin Bärbel Krohn-Blaschkees gibt sie, diese Verse, über die ich immer wieder stolpere! Ob es sie auch in Ihrem/ Deinem Leben gibt, weiß ich nicht. Aber mich fasziniert es immer wieder, wenn bestimmte Verse mir zu bestimmten Zeiten meines Lebens über den Weg kommen. Immer im Sommer ist die Zeit, in der Umbrüche in meinem Leben gewesen sind. 1996 zum Beispiel wurde ich im Sommer aus dem Vikariat verabschiedet. Und es war der 9. Sonntag nach Trinitatis, zu dem der Wochenspruch gehört „Wem viel gegeben ist, bei dem wird man viel suchen; und wem viel anvertraut ist, von dem wird man umso mehr fordern.“ (Lukas 12, 48) Damals war dieser Vers mir Trost und Herausforderung zugleich, gehörte ich doch zu den ersten fünf Vikaren in der Oldenburgischen Kirche, von denen nur 3 eine Stelle bekommen haben. Und ich hatte keine in Aussicht. So war mir der Vers Zuspruch und Herausforderung, dass bei all dem, was mir an Gaben anvertraut ist, die Zeit kommen wird, in der wieder viel gefordert werden wird.

Kontakt

EmK Neuschoo
Bärbel Krohn-Blaschke
Franz-Klüsner-Weg 7
26487 Neuschoo

Telefon: 04975 504
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.